Frischer Spargel vom Thielenhof

„Mit Spargel beginnt für Feinschmecker die schönste Zeit des Jahres“

Thielenhof – Öffnungszeiten in der Spargelsaison:

Samstag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Sonntag und an Feiertagen: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Spargel-Erntezeit: 15. April bis 24. Juni

Bei uns können Sie auch Ihren Spargel schälen lassen.

Frische Erdbeeren, Spargelzubehör und diverse Angebote gehören zum Sortiment.

Spargel-Frischetest

Den Spargel-Frischetest kann jeder Verbraucher vornehmen:

Es fängt mit dem Aussehen an. Der Spargel darf nicht fleckig sein und einen leichten Glanz behalten. Die Schnittflächen sollten hell und glatt sein und bei leichtem Druck sollte etwas Saft hervorkommen. Die Fingernägel oder Klangprobe wir bei uns Erzeugern nicht gern gesehen, da der Spargel nie länger wie 24 Stunden auf dem Hof aufbewahrt wird.

Um Spargel für einige Zeit aufzubewahren, empfiehlt es sich das Gemüse in feuchte Tücher einzuschlagen und kühl und dunkel zu lagern.

Bis zu 4 Tagen ist es möglich ungeschälter Spargel so aufzubewahren.

Spargel-Wissenswertes

Mit dem Spargel (botanisch „Asparagus officialis“) beginnt für den Feinschmecker die schönste Zeit.
Spargel wurde schon von den Ägyptern in der Pharaonenzeit verzehrt.
In Deutschland verdanken wir Johann Casimir, dem Laibarzt des Pfalzgrafen vom Rhein, den ersten Zuchtspargel im Jahre 1567.
Spargel ist eine sehr beliebte, aber teure Gemüsepflanze. Dies ergibt sich aus dem aufwendigen Anbau und der kurzen Erntezeit.

Die „Weiße“ Spargelpflanze wird in gut vorbereiteten Böden, in Gräben gepflanzt und nach dem ersten Standjahr eingeebnet. Nach zwei Jahren wird ein Damm aufgeschüttet und kann dann zum ersten Mal gestochen werden, aber nur bis Anfang Juni. Erst ab dem vierten Jahr nach der Pflanzung setzt die volle Ernte ein.

Spargel ist sehr gesund und Kalorienarm. 100g Spargel enthalten: 15 kcal(52KJ), 95g Wasser, 1,7g Eiweiß, 0,1g Fett, 1,5g Kohlenhydrate, 0,9g Ballaststoffe und außerdem Kalium, Phosphor, Calcium, Natrium und Vitamine A, B1, B2, Niacin und VitaminC. Er enthält kein Cholesterin und ist daher zu Frühjahrsentschlackungskur gut geeignet. Spargel kann zur inneren und äußeren Heilung eingesetzt werden. Innerlich bei Herz- und Herzmuskelschwächen, Blasenleiden und Bluthochdruck. Äußerlich bei Hautunreinheiten und Ekzemen.
Da Spargel Purine enthält (55mg /100g ), die zu Harnsäure abgebaut wird, sollten Gichtkranke vorsichtig mit dem Genuß von Spargel sein.

Der „Grüne“ Spargel ist ballaststoff-, mineralstoff- und vitaminreicher als der weiße Spargel. Der weiße Spargel wächst in der Erde und wird 25-50cm unterhalb der Erdoberfläche gestochen. Der grüne Spargel wächst oberirdisch und wird durch das Sonnenlicht grün. Bei der Ernte wird er über dem Boden abgeschnitten. Er hat einen Kräftigeren und würzigeren Geschmack. Bei uns wird der Spargel regelmäßig in Kisten vom Feld geholt und in kaltem Wasserbad auf niedrigste Temperatur heruntergekühlt.